ZBW MediaTalk

In mehrjähriger Arbeit hat die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft den Standard-Thesaurus Wirtschaft komplett überarbeitet und an aktuelle Entwicklungen des Sprachgebrauchs angepasst. Die nun veröffentlichte Version 9.0 steht zur Nachnutzung bereit und macht mit innovativen Änderungsreports die Weiterentwicklung der deutschen und englischen Fachterminologie nachvollziehbar.

Der Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW) bildet das weltweit umfassendste deutsch-englische Fachvokabular zur Recherche und Erschließung wirtschaftswissenschaftlicher Inhalte. Er umfasst mehr als 6.000 Deskriptoren und 20.000 Synonymverweise. Der STW wird in der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft von einem interdisziplinären Expertenteam inhaltlich kontinuierlich entsprechend des aktuellen Sprachgebrauchs in den internationalen Wirtschaftswissenschaften weiterentwickelt und in vernetzte Informationsumgebungen und innovative Web Services eingebunden.

Der STW gehörte zu den ersten Thesauri in der Linked Open Data Cloud und enthält auch Verbindungen zu anderen Vokabularen, wie etwa GND, TheSoz und AGROVOC. Im Zuge der Überarbeitung wurden auch diese aktualisiert.

Erweiterung des Vokabulars ermöglicht neue Sucheinstiege

Der STW wurde nun in mehrjähriger Arbeit komplett überarbeitet und an den Wandel im internationalen Sprachgebrauch in den Wirtschaftswissenschaften angepasst. Mit der Version 9.0 des  Standard-Thesaurus-Wirtschaft wurde unter anderem die Zahl der englischsprachigen Synonyme verdoppelt, von rund 3.000 auf über 6.500. Dadurch wurden zahlreiche alternative Sucheinstiege im Fachportal Econbiz.de geschaffen, die der Recherche dienen. Wurde etwa mit „Zuwanderungspolitik“ gesucht, wird nun auch „Einwanderungspolitik“ gefunden.

Frei nachnutzbar und Einstieg in andere Vokabulare

Der STW wird von der ZBW und anderen Bibliotheken und Infrastruktureinrichtungen für die Indexierung von Literatur verwendet und steht weiteren Einrichtungen zur Nachnutzung unter der freien Datenbank-Lizenz ODbL (Open Database License) 1.0 zum Download zur Verfügung, inklusive seiner ebenfalls aktualisierten Mappings. Er ermöglicht eine leichte Nachnutzbarkeit bei der Verschlagwortung eigener Publikationen. Daneben kann der STW als Einstieg in weitere Vokabulare eingesetzt werden. Der Zugriff auf die STW Web Services ermöglicht es beispielsweise, alle Synonyme zu einem wirtschaftswissenschaftlichen Term angezeigt zu bekommen.

stw-grafik

Grafische Änderungsreports machen den Wandel transparent

Im Zuge des Relaunchs vollzogene Änderungen sind online dokumentiert. Grafisch aufbereitete Änderungsreports machen die vollzogenen Änderungen auf innovative Weise transparent. Damit werden Veränderungen in der Fachsprache nachvollziehbar gemacht. Die detaillierte grafische Aufbereitung ist durch eine innovative Linked-Data-basierte Methodik möglich.

Autorin: Birgit Fingerle (ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Soziale Medien, Stabsstelle Innovationsmanagement), →Autor: Dr. Andreas Oskar Kempf (ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Standard-Thesaurus Wirtschaft)

The ZBW – Leibniz Information Centre for Economics is the world’s largest research infrastructure for economic literature, online as well as offline.

View Comments

There are currently no comments.

Next Post