ZBW MediaTalk

Willkommen in den Vereinigten Staaten, dem Land der zeitgemäßen Möglichkeiten! Wer sich hierzulande nach pfiffigen Lösungen für innovative Lernmethoden umsieht, muss schon recht lange suchen. In den USA ist das anders, denn dort existiert eine gesund florierende Start-Up-Szene speziell für mobiles E-Learning per Tablet und Smartphone. Venturebeat hat zum Beispiel gerade ein kleines Stück zu BenchPrep gebracht, einer Lernplattform, die speziell für das iPad und Android-Tablets entwickelt wurde.

Allein die putzige Website der Anwendung treibt mir Tränen in die Augen. BenchPrep bietet in erster Linie Textbücher und Prüfungsratgeber an, die heute per In-App-Shopping heruntergeladen werden können. Bislang hatte der Betreiber für jedes Angebot eine eigene App (rund 75 Stück an der Zahl) in den diversen Stores hinterlegt – die Zusammenführung hat also durchaus Sinn gemacht.

Der Schlüssel zum Erfolg lautet hier – wie bei Tablet-Publikationen generell – schlichtweg “Interaktivität”. Anstatt die Leser nur mit statischen PDFs zu bedienen, gibt es Kommentarfunktionen, Quizspiele, detaillierte Leistungsanalysen und eine direkte Communityanbindung mit Live-Chat, Status-Updates und bald auch richtigen Lerngruppen. All dies ging aus einem einfachen Textbuch hervor. An das Medium “Buch” will man sich beim Betreiber auch gar nicht länger klammern, schon bald werden Präsentationen und Videos die Grundlage für neue Lerninhalte bilden. Übrigens sind die Nutzer nach dem Kauf nicht an ihren Tablet gebunden – sämtliche Funktionen lassen sich auch direkt im Browser aufrufen.

Bleib nur noch eine Frage: Wann gibt es so etwas auch in Deutschland?

Kommentare anzeigen

  • gibrogibro

    Autor/in Reply

    Ich glaube nicht an die schlichte Übertragung von Büchern auf ein Tablet mit interaktiven Möglichkeiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es neue Wege des Lernens weisen wird. Im Zusammenhang mit mobile learning werden sich die Dienste durchsetzen, die ortsbasierte Informationen mit einem Lernangebot verknüpfen können, siehe hier http://www.dotcomblog.de/?p=2839


Nächster Artikel